Kollmann, Anett: Kein Glück ohne Freiheit. Die Familie Schopenhauer

Wer mehr von Adele und weniger von Arthur Schopenhauer wissen will, der findet hier das Buch dazu. Die Autorin Anett Kollmann schreibt mit viel Kompetenz und sehr eindrucksvoll über die gesamte Familie Schopenhauer.

Der Blick auf die Familie war zwar nie verstellt, aber Arthur Schopenhauer mit seinem großartigen Werk dominierte natürlich bis heute die Wahrnehmung.

Umso schöner ist es, endlich ein Buch zu haben, das – soweit das möglich ist – auch die Ursachen dafür zeigt, warum Arthur Schopenhauer seine Lebensthemen so gewählt hat und wie das Wechselspiel in der Familie war.

Frau Kollmann gelingt es, die Mutter Johanna und die Tochter Adele ebenso wie Arthur aus ihrer jeweils  eigenen Sicht zu zeigen.

Es ist kein Blick von Arthur auf die Anderen sondern es sind Blicke von der Mutter Johanna auf die Kinder und von den Kindern Adele und Arthur auf die Mutter.

Wie lebt man richtig?

In dem Buch schreibt Frau Kollmann auf, wie die Familie real versucht hat durch´s Leben zu kommen.

Sie schildert das Leben einer Familie, die ihre Chancen nutzte und sich keinen weltfremden Idealen hingab. Die Ehrlichkeit der Auseinandersetzung in der Familie ist uns durch die vielen Briefe überliefert und selbst in ihrem Kampf miteinander zeigt sich mehr Niveau als im modernen Leben mit whatsapp.

Ich war auf das Buch neugierig, weil ich Arthur Schopenhauer nun schon einige Jahre zu meinem Hausphilosophen erkoren habe.

Und ich entdeckte alles das, was bisher so nicht zusammengetragen und geschildert worden ist.

Frau Kollmann entwirft ein bemerkenswertes und differenziertes Bild, das die gesamte Familie zeigt und daher auch manche Ansätze in Arthur Schopenhauers Werk erklärbar macht.

Sie blickt oft anders und auch weiter als bisherige Sichtweisen.

Die Autorin hat ein Buch geschrieben, das substanzreich, lesenswert und lehrreich ist, weil es einerseits die gesamte Familie schildert in ihrer wechselseitigen Verstrickung und weil es andererseits viele Leerstellen füllt, die bisher beim Thema Schopenhauer zu finden waren.

Das Buch ist richtig gut und richtig empfehlenswert.

Es ist in einer schönen gebundenen Ausgabe bei reclam erschienen und als ebook verfügbar.

 

Kollmann, Anett: Kein Glück ohne Freiheit. Die Familie Schopenhauer

ISBN: 978-3-15-011251-9

Previous post Friedrich Nietzsche, Die fröhliche Wissenschaft

One thought on “Kollmann, Anett: Kein Glück ohne Freiheit. Die Familie Schopenhauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.